Seepark Lünen Horstmar, Strandkörbe Sicherheit in Lünen - Vorbeugen, Vernetzen, präventive Maßnahmen ergreifen Freie Wähler Lünen Einkaufshelfer zum Einsatz für Seniorenhilfe, Power-Shopping, Fun-Shopping Münsterstraße Lünen dunkel / hell. Licht bringen. Freie Wähler Lünen Rock 'n Roll: Kultur vielfältig unterstützen. Freie Wähler Lünen. Gabriele zum Buttel, Vorsitzende der Freien Wähler Lünen Familienfreundliche Politik in Lünen

Besuch von Herrn Beigeordneten Buckesfeld

Besuch von Herrn Beigeordneten Buckesfeld:
 
Am Dienstag, den 18. Juli 2011, durfte die UWS-Fraktion-Lünen Herrn Beigeordneten
Buckesfeld als Gast begrüßen.
Die Ausführungen von Herrn Buckesfeld wurden sehr interessiert verfolgt.
Einen gewichtigen Schwerpunkt seiner Tätigkeit legt Herr Buckesfeld auf die Organisation und Mitarbeiterführung.
Das in diesen Bereichen Lünen noch ein gewisses Aufholungspotenzial hat, konnte durch gelungene Beispiele den UWS-Mitgliedern näher gebracht werden.
Ebenso der Bauantrag für das Bordell in Brambauer wurde thematisiert.
Demnach sind Bordelle nicht zwingend Vergnügungsbetriebe, sondern durchaus Gewerbebetriebe. Dies hängt entscheidend von der Ausgestaltung des Bordells ab.
In dem vorliegendem Fall handelt es sich um einen Gewerbebetrieb. Daher ist es über diese Schiene des Baurechts nicht möglich, diesen Betrieb zu verhindern. Auch wenn er eigentlich von keinem gewünscht ist. Aber das Baurecht gilt nun einmal für alle.
Ebenso kann man rein rechtlich nicht für das gesamte Stadtgebiet oder alle Gewerbegebiete Bordelle verhindern.
Dies wurde von der UWS mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Unter Umständen kann das Bordell aber über andere Vorschriften des Baurechts
verhindert werden.
Die UWS bat Herrn Buckesfeld alles rechtlich Mögliche zu unternehmen um das Bordell zu verhindern.
 
Die Rundturnhalle in Lünen-Mitte wurde ebenfalls thematisiert. Diese ist schön renoviert worden und ein Schmuckstück der Stadt.
Herr Buckesfeld machte uns darauf aufmerksam, dass sie im öffentlichen Raum gar nicht wahr genommen wird, da sie in einem Park liegt und auch über keine richtige
Straße erschlossen ist. Durch eine Erschließung der Halle und Lichtung des Grünstreifen könnte mit relativ geringem Aufwand der Stadt ein Blickfang zurückgegeben werden.
 
Anhand des Beispiels der Waltroper Straße wurde festgestellt, dass es derzeit sowohl kein aktuelles Verkehrskonzept als auch ein aktuelles Straßenschadenskataster als Geschäftsgrundlage zwischen Rat und Verwaltung in Lünen gibt. Daher konnte es auf der Waltroper Straße passieren, dass dort Baumittel eingesetzt wurden, die nicht miteinander harmonisieren und somit die Straße eigentlich schon direkt nach Ihrer Fertigstellung kaputt war.
 
Die Grüne Welle wird im Herbst diesen Jahres auf einem Teil des Lüner Rings umgesetzt. Mit Spannung werden wir verfolgen, ob dies zu einer Verbesserung des
Verkehrsflusses führt .
Sollte der Verkehrsfluss verbessert werden, so soll die Grüne Welle auch weiter ausgedehnt werden.
Sollte die Grüne Welle keine fühlbare Verbesserung bringen, erinnert die UWS in diesem Zusammenhang noch einmal an ihr Verkehrskonzept des großen
Kreisverkehres.
 
Dem in Lünen zum Teil wild wuchernden Schilderwald will Herr Buckesfeld zu Leibe rücken. Ein erster Schritt in diese Richtung ist der Bereich der Persiluhr, wo defekten und verwirrenden Schildern zu Leibe gerückt wird.
 
Insgesamt war es ein sehr interessantes Gespräch mit Herrn Buckesfeld. Die vielen Ideen und Denkansätze wird die UWS auf noch folgenden Sitzungen eingehend
diskutieren. Denn es hörten sich einige davon sehr interessant an und könnten Lünen ein deutliches Stück nach vorne bringen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Markus Klecha, 22.07.2011
UWG-Lünen/UWS-Fraktion

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

nächste Termine

  • 04.09.2017 @ 19:30 |
    Treffen Freie Wähler
    » mehr lesen «
  • 12.09.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 18.09.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 09.10.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 16.10.2017 @ 19:30 |
    Treffen Freie Wähler
    » mehr lesen «