Seepark Lünen Horstmar, Strandkörbe Sicherheit in Lünen - Vorbeugen, Vernetzen, präventive Maßnahmen ergreifen Freie Wähler Lünen Einkaufshelfer zum Einsatz für Seniorenhilfe, Power-Shopping, Fun-Shopping Münsterstraße Lünen dunkel / hell. Licht bringen. Freie Wähler Lünen Rock 'n Roll: Kultur vielfältig unterstützen. Freie Wähler Lünen. Gabriele zum Buttel, Vorsitzende der Freien Wähler Lünen Familienfreundliche Politik in Lünen

Mitte

Keine neuen Geschäfte im Hertie-Komplex

Freie Wähler Lünen bedauern Verschiebung in der Innenstadt

Erfreulich sind die Bemühungen des Bauvereins zur zukünftigen Vermietung des Gebäudes für die Freien Wähler Lünen. Allerdings findet mit der Bekanntgabe der zukünftigen Mieter leider nur eine Verschiebung innerhalb der Innenstadt statt. Der erhoffte „Schub“ mit neuen, attraktiven Geschäften im Hertie-Komplex scheint noch nicht in Sicht zu sein. „Durch die Umzüge von Volksbank, Kanne und Stolzenhoff in den Hertie-Komplex werden an anderen Standorten der Lüner Innenstadt Lücken gerissen, die so schnell nicht zu füllen sein werden“, erklärt Gabriele zum Buttel, Vorsitzende der Freien Wähler Lünen. Zudem ergibt sich eine Konzentration von Gastronomie-Betrieben um den Marktplatz. Weiterlesen

Neue Fahrbahnmarkierung auf Theaterparkplatz:

Gabriele zum Buttel lobt Stadt Lünen

Mitgedacht und klasse gemacht! Die neuen Farbahnmarkierungen auf dem Theaterparkplatz unserer Stadt vereinfacht das Parken enorm. Durch die neue Verkehrsführung sind großzügige Kurven und leicht zugängliche Parkplätze entstanden. Darüber hinaus hat die Stadt die Wegführung sinnvoll optimiert. Dies zeigt mir: Wir haben kompetente Köpfe in unserer Stadtverwaltung. Ich wünsche mir, dass selbige Köpfe bald die Verkehrsführung an der Kreuzung Kamener Straße/Kurt-Schumacher-Straße Straße in Angriff nehmen. Hier staut sich der Verkehr für Rechtsabbieger aus Richtung Beckinghausen zu Stoßzeiten enorm. Um mit den Worten Heraklits zu sprechen: „Alles fließt“. Vielleicht bald auch der Lüner Verkehr?

Kommunalwahl am Sonntag

Liebe Lüner Bürgerinnen und Bürger,

die Plakatierung in unserer Stadt weist uns seit Wochen darauf hin, dass am 25. Mai 2014 Wahlen sind.

Wir haben das Recht, die Mitglieder des  Europa-Parlaments, den Landrat, den Kreistag und den Rat der Stadt Lünen neu zu wählen. Viele unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund können zudem den Integrationsrat wählen.

Ich möchte Sie alle bitten, nehmen Sie ihr Bürgerrecht wahr und gehen Sie wählen. Dass ihre Stimme nichts bewegen kann, stimmt nicht. Oft genug gab genau diese “eine” Stimme den Ausschlag.

Wie die Wahlen auch ausgehen mögen, ich danke Ihnen für die Abgabe Ihrer Stimme.

Ihre

Gabriele zum Buttel

UWG Freie Wähler Lünen

Gelungener Umbau der Kamener Straße

Durch den Neubau der Kamener Straße ist die Situation für Fußgänger und Radfahrer stadtauswärts zur Freude der UWG Freie Wähler Lünen entscheidend verbessert worden. Hier ist eine langjährige Problematik im positiven Sinne geändert worden. Sobald die vom Landesverband Straßen bestellten Beleuchtungskörper installiert worden sind, haben wir dort eine sehr gute Verkehrssituation.

Die Verlängerung der Abbiegespur von der Kamener Straße auf die Zwolle Allee hat zur Besserung des Verkehrsflusses beigetragen und reduziert die Stau-Phasen. Allerdings ist jetzt die Situation entstanden, dass es stadteinwärts keinen sicheren Weg für Fußgänger und Radfahrer mehr gibt. Sie sind gezwungen an der B 61 zu fahren und können erst im Kreuzungsbereich auf den Radweg wechseln. Dieses ist in der dunklen Jahreszeit eine kritische Gefahrenstelle, die einer schnellen Überplanung bedarf. Zumal in diesem Bereich eine Tempobegrenzung bei 70 km/h gegeben ist. Weiterlesen

Haben wir in Lünen schon „Berliner Verhältnisse“?

Seit über einem Jahr ist die Lippebrücke an der Graf-Adolf-Straße wegen des Neubaus nicht zu nutzen. Seit Monaten ruhen die Arbeiten. Die Verschiebung der Fertigstellung von März auf November 2014 hat bei der UWG Freie Wähler Lünen schon Verwunderung hervorgerufen, dafür gab es seitens der Stadt Lünen Erklärungsversuche.

Wie aus der Presse zu entnehmen ist, wird es keine Fertigstellung der Lippebrücke durch die Firma Schäfer-Bauten geben. Die UWG Freie Wähler Lünen und Klaus Tonkel, ihr Vertreter im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung, stellen sich jetzt die Frage, wie viele Gelder ausgegeben worden sind, für die keine Leistung seitens der bauausführenden Firma erbracht worden sind. Weiterlesen

20 neue Polizeibeamte für Lünen im Einsatz

Mit Freude hat die UWG Freie Wähler Lünen zur Kenntnis genommen, dass in der Polizeiinspektion Lünen 20 Polizeibeamte zur Verstärkung des bis­herigen Teams eingesetzt werden. Wir begrüßen sie auf diesem Wege sehr herzlich in Lünen und wünschen Ihnen eine erfolgreiche und erfüllende Zeit in Lünen.

Die UWG Freie Wähler Lünen befürchtet aber, dass die Verstärkung tat­sächlich nur auf dem Papier existiert, weil gleichzeitig einige Polizeibeamte in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Es wäre dann zwar eine Verjün­gung, aber keine wirkliche Verstärkung.

Wir hoffen, dass die Beamten dazu beitragen können, dass das subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen und Sicherheit im Allgemeinen sich ver­bessern werden.

In diesem Zusammen möchten wir noch einmal an die von der UWG Freie Wähler Lünen durchgeführte Veranstaltung zur Kriminalität und Sicherheit in Brambauer erinnern. Diese ist nicht nur von den Bürgerinnen und Bür­gern in Brambauer sehr positiv aufgenommen worden, sondern die Polizei hat zeitnah im Anschluss damit begonnen auf dem Friedhof in Brambauer (einem der Brennpunkte) Kontrollgänge und –fahrten auch mit dem Fahrrad durchzuführen.

Dieser wie wir es empfinden, eingeschlagene Weg von mehr Präsenz der Polizei, möge durch diese neuen Beamten noch verstärkt werden.

Gabriele zum Buttel
Vorsitzende UWG Freie Wähler

Landesregierung NRW hat sich u. a. auf Forensik-Standort in Lünen festgelegt – Folgen für Lünen?

Nun also doch in Lünen.

Wie waren noch mal die offiziellen Ansagen aus der Politik und der Stadtverwaltung zu der Forensik Diskussion?

Es wurden von der Stadt „nur“ Standorte genannt die nicht in Frage kommen, da sie zu unattraktiv sind. Ja, nur keine Diskussion darüber führen, denn es kommt eh nicht nach Lünen. Eine Diskussion, welche das klare Ablehnen Lünens für eine Forensik gezeigt hätte wurde auch nicht geführt. Weiterlesen

FWG hofft durch Sparkassenfusion auf bessere Erträge

waz 11.10.2012

Kreis Unna. Die Freien Wähler im Kreisverband Unna begrüßen die so gut wie beschlossene Fusion der Sparkasse Unna/Holzwickede und Kamen. “Für uns ist dies ein wichtiger und zielführender Schritt im Rahmen der interkommunalen Zusammenarbeit”, sagt Sprecher Helmut Stalz. Für die Freien Wähler bietet die Fusion Potenzial, die Erträge der Bankinstitute zu verbessern und auch um den Mittelstand und die Kleinbetriebe besser finanziell zu unterstützen. Details zur geplanten Fusion und zur strategischen Ausrichtung haben die Freien Wähler im Rahmen eines Treffens mit dem Sparkassenvorsitzenden Klaus Moßmeier erfahren, das gestern stattgefunden hat.

Fusionen und verbesserte Synergien wollen die Freien Wähler übrigens auch im Bereich der interkommunalen Zusammenarbeit erreichen. Das sei, so die FWG, besser als die Anhebung der Grundsteuer.

nächste Termine

  • 04.09.2017 @ 19:30 |
    Treffen Freie Wähler
    » mehr lesen «
  • 12.09.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 18.09.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 09.10.2017 @ 19:30 |
    Fraktionssitzung
    » mehr lesen «
  • 16.10.2017 @ 19:30 |
    Treffen Freie Wähler
    » mehr lesen «