Integrationsrat

Integrationsrat

Der Integrationsrat vertritt die Interessen der ausländischen Einwohner/innen gegenüber Rat und Verwaltung.

Zu den Aufgaben der Geschäftsführung des Integrationsrates gehören:

  • Unterstützung der Mitglieder und sachkundigen EinwohnerInnen durch Informationen über gesetzliche und rechtliche Grundlagen,
  • Vermittlung von Hintergrundinformationen,
  • Beratung über Verwaltungsabläufe und -zuständigkeiten,
  • Unterstützung bei der Vorbereitung von Anfragen, Anträgen und Stellungnahmen,
  • Unterstützung der Vorsitzenden/des Vorsitzenden bei der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen und bei ihren/seinen sonstigen Aufgaben,
  • Zusammenarbeit mit Politik und Verwaltung bei der Weiterbehandlung und Umsetzung von Beschlüssen,
  • organisatorische und inhaltliche Vorbereitung und Mitwirkung bei der Durchführung von Seminaren und Klausurtagungen des Integrationsrates,
  • Unterstützung der überregionalen Zusammenarbeit auf Kreis- und Landesebene.

Der Integrationsrat hält regelmäßig öffentliche Sitzungen ab, an denen jeder als Zuhörer teilnehmen kann. Er hat 14 direkt gewählte und stimmberechtigte Mitglieder. Beratende Mitglieder sind der Bürgermeister, 7 Ratsmitglieder, der Geschäftsführer und sachkundige EinwohnerInnen. Er nimmt Anträge und Anregungen entgegen, berät und beschließt darüber und/oder leitet sie an die zuständigen Stellen weiter.